Kulturweg „Winterhausen - Goßmannsdorf - Sommerhausen”

Würzburger Wandererlebnisse

Sonne, Mond und Steine

Von Winterhausen führt dieser Kulturweg am Westhang oberhalb des Mains bis Goßmannsdorf. Auf dem Rückweg begleitet der Panoramaweg am Osthang den Wanderer bis nach Sommerhausen. Der durch Steigunge und Gelände durchaus anspruchsvollere Weg steht unter dem Motto „Sonne, Mond und Steine”. Winterhausen und Sommerhausen eint der Weinbau – die Gemeinsamkeit mit Goßmannsdorf liegt in den Steinbrüchen.

  • Länge:

    14 km

  • Gehzeit ca.:

    4 Stunden

  • Aufstieg:

      bitte warten ...

    Abstieg:

  • GPX

Wegverlauf: Dieser Kulturweg startet an der Mainlände in Winterhausen. Früher war der Main die einzige Möglichkeit für den Transport von Gütern und Personen. Das änderte sich erst mit der 1864 eröffneten Bahnlinie.

Die Wanderer aber machen sie aber zu Fuß auf den Weg und spazieren zunächst zum Mauritiusplatz, das direkt am Main gelegene alte Zentrum mit Pfarrkirche, Pfarrhaus und Schulhaus. Bis in die Mitte des 15. Jahrhunderts gab es ein von einer Mauer umgebenes hohenlohisches bzw. limpurgisches Winterhausen und außerhalb am Main um den heutigen Mauritiusplatz ein bischöfliches Winterhausen mit Kirche, Pfarrhaus und Schule. Letzteres wurde 1463 wegen der ständigen Hochwasser aufgegeben. Mit dem Bau der Mainbrücke 1897 kam die nächste große Veränderung: Die Brückenstraße wurde zur neuen Verkehrsachse mit Aufschüttung für die Brückenauffahrt und Zollstation. Nach dem Bombardement 1945 ist davon nur der Brückenkopf als Aussichtspunkt übriggeblieben. Die dritte Station in Winterhausen bildet der Rathausplatz, bewacht von Turm der erhöht stehenden Nikolauskirche.

Nun geht es für die Wanderer hinaus in die Natur zur Würfelleite, wo sich Rebflächen, Obstkulturen, Magerrasen und Wald treffen. 2003 wurde auf der Würfelleite der Winterhäuser Mondweg als Panoramaweg angelegt, für den eine Gruppe Freizeitbildhauer Skulpturen zum Thema Mond geschaffen haben. Diese begegnen dem Wanderer entlang des Weges.

Kurz vor Goßmannsdorf, einem Ortsteil von Ochsenfurt, erreichen die Wanderer den Eichenleitberg. Bis in das 20. Jahrhundert wurden die dortigen Grasflächen für die Beweidung genutzt, dann begann man mit dem Abbau von Muschelkalk. Nachdem die Steinbrucharbeiten aufgegeben wurden, hält ein Schäfer die Landschaft am Eichenleitberg offen.

Die Route führt die Wanderer durch Goßmannsdorf zur gotischen Kreuzkapelle, die seit 1451 nachweisbar ist. Gegenüber steht die ehemalige jüdische Synagoge. Zudem ist Goßmannsdorf vollständig von einer Mauer umgeben: Vermutlich ab dem 14. Jahrhundert erfolgte eine Befestigung des Ortes mit dieser Mauer sowie mit Gräben, Torhäusern und Türmen. Die Ringmauer war von einem Graben umgeben, der geflutet werden konnte. Ende des 19. Jahrhunderts wurden die drei Torhäuser abgebrochen und mehrere Durchbrüche in der Ringmauer genehmigt.

Anschließend überqueren die Wanderer den Main und sind nun oberhalb der Rebreihen auf dem Sommerhäuser Panoramaweg unterwegs, der auf einer Trasse mit dem Kulturweg verläuft. Der Wein wächst hier auf Muschelkalk. Entlang des Weges fallen außerdem die vielen Steinbrüche auf, in denen der Muschelkalk abgebaut wurde.

Der Weg führt die Wanderer nun in den Ort hinab zum Schloss Sommerhausen. Der von einer Mauer umschlossene dreiteilige Gebäudekomplex mit Hofraum und Garten wurde von den Schenken von Limpurg errichtet und ist seit 1711 mit kurzer Unterbrechung im Besitz der Grafen von Rechteren Limpurg Speckfeld. Der seinerzeit größte private Weinkeller Frankens wird bis heute im Weinbau genutzt. Nun geht es erneut über den Main und zurück zum Ausgangspunkt auf der anderen Seite des Flusses gelegenen Winterhausen.

Der Rundweg kann auch in Abschnitten begangen werden, indem Bahn und Bus genutzt werden (Bahnlinie zwischen Winterhausen und Goßmannsdorf, Buslinie zwischen Kirchplatz Sommerhausen und Bushaltestelle an der Staustufe).

Sehenswertes: Altort Winterhausen, Würfelleite, Altort Goßmannsdorf, Panoramaweg, Steinbrüche, Schloss und Altort Sommerhausen

Blick auf WinterhausenSommerhausen Rathaus Foto Anke Hartenstein-StryiskiBlick ins Maintal Richtung Winterhausenwege-zum-wein_sommerhausen_panoramaweg_1.jpg

Kurz-Info

Gehzeit ca.: 4 Stunden

Mehr Infos

Tourist-Information Sommerhausen
Hauptstraße 15
97286 Sommerhausen
Tel.: 09333 8256
Fax: 09333 8256
Tourist Information
Hauptstraße 39
97199 Ochsenfurt
Tel.: 09331 5855
Fax: 09331 803028
Markt Winterhausen
Rathausplatz 2
97286 Winterhausen
Tel.: 09333 214