Weinparadiesweg

Paradiesische Tour für Wein- und Naturliebhaber

wege_zum_wein_weinparadiesweg.jpg

Der Weinparadiesweg rund um den Hüttenheimer Tannenberg, den Frankenberg und den Bullenheimer Berg ist eine Tour durch eine zauberhafte Weinlandschaft.

  • Länge:

    19 km

  • Gehzeit ca.:

    5 Stunden

  • Aufstieg:

    Abstieg:

  • OVL

    GPX

Wegverlauf: Die Tour startet in Weigenheim und führt hinauf zum Kapellberg, auf dessen Bergplateau man einen hervorragenden Rundblick über die Täler von Tauber und Main genießt. Durch ursprüngliche Landschaften bei Weigenheim geht es weiter über das „Taubenloch” und den Landschaftssee bei Reusch sowie zum Weingut Schloss Frankenberg. Vom Parkplatz aus führt ein kurzer, steiler Weg zum Schloss und zur Ruine Hinterfrankenberg.

Die Tour streift das Naturschutzgebiet „Holzöd” bei Ippesheim und geleitet die Wanderer zum Bullenheimer Berg. Hier laufen sie zwischen Wald und Weinbergen entlang bis zum Ausflugslokal Weinparadiesscheune. In der Scheune erhält man auch den Schlüssel zum Aussichtsturm auf dem Bullenheimer Berg.

Nach einer Rast mit grandioser Aussicht weit über das Frankenland geht es weiter über den Aussichtspunkt „Seinsheimer Hohenbühl” und den „Hüttenheimer Tannenberg”. Nachdem die Wanderer die Acht-Dörfer-Eiche passiert haben, erreichen sie mit dem Wanderparkplatz bei Nenzenheim das Ende der Tour.

Der Weinparadiesweg lässt sich auch gut in mehreren Etappen laufen, praktisch sind hierbei die vielen Wanderparkplätze entlang der Strecke.

Sehenswertes: Seinsheimer Steinbruch, Ruine Kunigundenkapelle, Schloss Frankenberg, Ruine Hinterfrankenberg, Bullenheimer Aussichtsturm (Schlüssel in der Weinparadiesscheune), Kirchenburgen in Hüttenheim und Seinsheim


wege-zum-wein_weinparadies_weinparadiesweg_4.jpgwege-zum-wein_weinparadies_weinparadiesweg_6.jpgwege-zum-wein_weinparadies_weinparadiesweg_5.jpgSki-WM-Garmischwege-zum-wein_weinparadies_weinparadiesweg_1.jpgwege-zum-wein_weinparadies_weinparadiesweg_2.jpg
English English version
Loading...