„Wein mit Weitblick” Seinsheim

Zwischen Kanzel und Bergbrünnlein

wege-zum-wein_seinsheim_wein-mit-weitblick_2.jpg

Wein mit Weitblick: Der Name ist Programm bei diesem Rundweg durch das geschichtsträchtige und vom Weinbau geprägte Dorf Seinsheim.

  • Länge:

    6.5 km

  • Gehzeit ca.:

    2 Stunden

  • Aufstieg:

    Abstieg:

  • OVL

    GPX

Wegverlauf: Der Weg startet am Seinsheimer Wanderparkplatz am Sportplatz. Von hier aus wandert man vorbei am Landschaftssee und entlang der Weinbergstraße in Richtung Weinberge. Rot- und Weißweine der Lage „Seinsheimer Hohenbühl” werden hier auf etwa 40 Hektar Rebfläche angebaut. Sie wachsen auf Gipskeuperböden.

Auf befestigten Wegen geht es bergan zur Seinsheimer Aussichtskanzel, wo man den weiten Ausblick in die fränkische Landschaft und über die Weinberge bei einer gemütlichen Rast genießt. Hier finden sich auch verschiedene Infotafeln über den Wein, die Landschaft und das „Weinparadies Franken”.

Ein etwa 300 Meter langer Abstecher führt die Wanderer zum alten Steinbruch oberhalb der Aussichtskanzel. Eindrucksvoll erheben sich hier die Sandsteinwände. Nun geht es wieder bergab, wo ein Rastplatz sowie das Bergbrünnlein mit Schutzhütte die Wanderer empfangen. Auf dem Rückweg nach Seinsheim treffen die Wanderer auf den Bildstock „Jesus im Weingarten”. Wegbegleiter sind außerdem duftende Rosenstöcke und die Weinparadiesscheune, in der sich die Wanderer stärken können.

Sehenswertes: Landschaftssee mit Infotafeln des „Baumhoroskopwegs”, Aussichtskanzel, Sandsteinbruch, Bildstock „Jesus im Weingarten”


wege-zum-wein_seinsheim_wein-mit-weitblick_1.jpg
English English version
Loading...