Panoramaweg Sommerhausen

Weinblicke am Pilgerweg

wege-zum-wein_sommerhausen_panoramaweg_1.jpg

Der Panoramaweg präsentiert sich als naturbelassener Wanderweg entlang der Hangkante oberhalb der Sommerhäuser Weinberge. Er schenkt den Wanderern zahlreiche Ausblicke ins Maintal Richtung Ochsenfurt und Würzburg, nach Sommerhausen und Eibelstadt.

  • Länge:

    9 km

  • Gehzeit ca.:

    3 Stunden

  • Aufstieg:

    Abstieg:

  • OVL

    GPX

Wegverlauf: Entstanden als Trampelpfad über die Aufschüttungen der angrenzenden Steinbrüche hat sich die Route des Panoramawegs zu einem beliebten Wanderweg entwickelt. Er stellt heute ein Teilstück des Pilgerwegs „Via Romea” dar. Er ist nicht immer leicht zu begehen, vor allem für den Abstieg nach Kleinochsenfurt wird festes Schuhwerk benötigt.

Um zum Panoramaweg zu gelangen, verlassen die Wanderer Sommerhausen durch das Ochsenfurter Tor und gehen halblinks den Schleifweg entlang. An dessen Ende behalten sie die Richtung bei und wandern durch die Weinberge bis zum steinernen Bocksbeutel. An der Kreuzung hält man sich rechts und erreicht nach etwa 30 Metern einen schmalen Eingang im Gebüsch. Nun folgt der Panoramaweg immer der Hangkante.

Nach dem Abstieg am Kleinochsenfurter Berg erfolgt der Rückweg nicht an der Hangkante, sondern zunächst im Tal unterhalb der Weinberge entlang der alten Bundesstraße und parallel zum Main. Dann steigt der Weg langsam wieder an und geleitet die Wanderer abermals durch die Weinberge. So erreicht man wieder Sommerhausen. Wem die Strecke zu lang ist, kann in Kleinochsenfurt den Bus zurück nach Sommerhausen nehmen.

Sehenswertes: Panoramablicke über das Maintal, steinerner Bocksbeutel


wege-zum-wein_sommerhausen_panoramaweg_2.jpg
English English version
Loading...