Karte

Kirchenburgen und große Weine

moenchsondheim-kirchenburg.jpg

Wenn man viele der Kirchenburgen an der Strecke besichtigt, kann aus dieser Halbtagestour schnell eine Tagestour werden - wie gut, dass auch die Einkehrmöglichkeiten zahlreich sind! 

Die Tour beginnt am Knauf-Museum am Marktplatz in Iphofen. Schon nach wenigen Kilometern wird mit Mönchsondheim der erste der Etappenorte mit einer sehr sehenswerten mittelalterlichen Kirchenburg erreicht. Danach führt der Weg, durch das sogenannte „Fränkische Weinparadies“ mit seinen sonnigen Weinbergen und bekannten Reblagen, nach Hüttenheim. Hier erwartet die Radler eine der größten und besterhaltenen Gadenkirchenburgen in Franken, ihr mittelalterlicher Kern geht auf die Zeit um 1300 zurück. 

Kurz vor Seinsheim genießt man in der „Weinparadiesscheune“ nicht nur einen herrlichen Ausblick, sondern auch die Weine und Spezialitäten der Region. In Seinsheim bildet die Kirche St. Peter und Paul bildet den Mittelpunkt der fast vollständig erhaltenen Gadenkirchenburg. Die 17 Gadenhäuser mit Keller aus dem 15. Jahrhundert sind in liebevoller Weise wieder hergerichtet worden. Tipp: In zwei Gadenhäusern befindet sich die kleinste Brauerei Unterfrankens. Hier können Sie jeden Freitag ab 17 Uhr das frisch gebraute Kellerbier verkosten.

Auch die nächsten beiden Kirchenburgen laden zu Entdeckungen ein: In einem Gadenhaus der Kirchenburg Tiefenstockheim gibt es ein kleines Landwirtschaftsmuseum, während man zwei Kilometer weiter in der Kirchenburg von Willanzheim ein „biblisches“ Gärtchen besuchen kann. Über Mainbernheim und Rödelsee am Fuße des Schwanbergs geht es zurück nach Iphofen.

  • Länge:

    38 km

  • Fahrzeit ca.:

    3 Stunden

  • Aufstieg:

      bitte warten ...

    Abstieg:

  • GPX

Tourenverlauf: Iphofen – Mönchsondheim - Marktherrnsheim – Hüttenheim – Weinparadiesscheune – Seinsheim - Tiefenstockheim – Willanzheim – Mainbernheim – Frühstockheim – Rödelsee – Iphofen

Orientierung: Die Fahrradroute ist auf der gesamten Strecke mit den weißgrünen Fahrradwegweisern mit Ziel- und Entfernungsangaben bzw. mit den gleichfarbigen Richtungspfeilen markiert.

Kurz-Info

Fahrzeit ca.: 3 Stunden

Charakter
  • mit mäßigen Steigungen (hügelig)
Verkehrsbelastung
  • überwiegend auf eigener Trasse, abseits des motorisierten Verkehrs
  • teilweise auf wenig befahrenen Nebenstraßen
Fahrbahndecke
  • sehr gute Fahrbahndecke (überwiegend Asphalt)
Ausschilderung
  • gute Beschilderung mit Wegweisern und Kilometerangaben (angelehnt an Richtlinien des ADFC und der Obersten Baubehörde)