Deutsches Fastnachtmuseum

Deutsches Fastnachtmuseum/Foto: Ronald Grunert-Held

Das Deutsche Fastnachtmuseum in Kitzingen historisch fundiert, unterhaltsam aufbereitet, närrisch garniert

Sie wollten schon immer wissen, was „Helau“ und „Alaaf“ eigentlich bedeuten? Was es mit der Bütt auf sich hat? Oder warum sich alles im Karneval um die Elf dreht?

Dann sind Sie im Deutschen Fastnachtmuseum genau richtig. Denn hier können Sie allen Fragen rund um Fasching, Fastnacht und Karneval spielerisch auf den Grund gehen. Freuen Sie sich auf närrische Überraschungen!

Das Fastnachtmuseum ist nicht nur das einzige seiner Art, es ist, nachdem es im November 2013 eröffnet wurde, auch eines der modernsten in ganz Deutschland.

Zahlreiche Mitmach-Stationen und weitläufige Ausstellungsräume versprechen einen kurzweiligen Museumsbesuch. In einem „virtuellen Narrentheater“, einer Multi-Media-Show, beispielsweise erzählen Figuren mit Kostümen aus verschiedenen Karnevals- und Fastnachtsregionen ihre Geschichte. Erleben Sie so das ohrenbetäubende Getöse der Umzüge und den schillernden Farbenrausch unzähliger Kostüme hautnah.

Traditionelle Fastnachtsmasken, Orden mit Brillanten, glänzende Präsidentenketten und prächtige Narrenzepter – im Fastnachtmuseum findet man alles, was das Narrenherz begehrt. Und auch der Faschingsmuffel wird hier staunen.

Kinder kommen ebenfalls nicht zu kurz – sie können sich entweder selbst verkleiden oder mit einem Quiz das Museum kennenlernen. Das Museum ist daher ein ideales Ausflugsziel für Familien.

Für alle, die auf eigene Faust das Museum erkunden möchten, gibt es einen raffinierten Audioguide: den TING-Hörstift.

Auch Themen- und Kinderführungen, fremdsprachige und seniorengerechte Führungen sowie museumspädagogische Programme können von Gruppen gebucht werden.

Foto: Ronald Grunert-Held / Viktor Meshko

Öffnungszeiten

Dienstag bis Sonntag: 13:00 bis 17:00 Uhr

Rosenmontag geöffnet
Karfreitag und Weihnachtsferien geschlossen
Gruppen nach Vereinbarung auch außerhalb der Öffnungszeiten

Preise

Erwachsene: 5,55 €, Schüler, Studenten, Schwerbehinderte: 4,44 €, Familien: 11,11 €, Kinder bis 6 Jahre frei