Suche

Skulpturen Weg

Öffnungszeiten:

Rund um die Uhr geöffnet / frei zugänglich

Marktheidenfeld Skulturenweg Stelen mit Blüten Erich Gillmann

Entdecken Sie bei einem gemütlichen Spaziergang Marktheidenfeld und finden das denkmalgeschützte Ensemble am Mainkai, die Alte Mainbrücke die romantischen und verträumten Altstadtgassen, das repräsentative Franck-Haus und die St. Laurentius-Kirche.

Aber nicht nur das: An vielen Ecken und Plätzen treffen Sie bei einem aufmerksamen Rundgang auf Skulpturen, Reliefs oder Brunnenanlagen. Dies hat die Stadt insbesondere heimischen Künstlern zu verdanken, die ihre kreativen Objekte der Stadt und somit der Öffentlichkeit als Schenkungen haben zukommen lassen.

  • Heinz Eschenbacher

    1930 als Sohn eines Bildhauers in Marktheidenfeld geboren, absolvierte er die Stein- und Bildhauerschule in Aschaffenburg und legte dort mit Erfolg die Meisterprüfung als Steinmetz und Steinbildhauer ab. Brunnen, Kruzifixe, Bildstöcke, Grabmale und Figuren zeugen von seinem Schaffen. Er war Ehrenringträger der Stadt Marktheidefeld und ist 2015 gestorben.

  • Erich Gillmann

    1925 in Mellrichstadt geboren, absolvierte er nach der Schule eine Ausbildung zum Bildhauer, die er 1951 mit der Meisterprüfung als Steinbildhauer abschloss. Nach einer Zeit der Selbständigkeit folgte das Studium zum Berufschullehrer in München und von 1954 bis zum Ruhrstand die Anstellung als Lehrer für Holz- und Bautechnik, Maler und Meisterkurse an der Berufsschule Marktheidenfeld.  Erich Gillmann verstarb im Jahr 2016.

  • Helmut Kuntscher
    Geboren 1941 in Tschechien, ist gelernter Maschinenbauer. In seinem Berufsleben kam er tagtäglich mit Stahl in Berührung und stellte bereits in den 70er Jahren einige Stahlobjekte in seiner Freizeit her. Nachdem er dieses Hobby lange ruhen ließ, widmete er sich seit Beginn seines Rentnerdasein ab 2002 wieder der Gestaltung von Stahlobjekten in Verbindung mit Stein und Holz.

zum Flyer:

www.stadt-marktheidenfeld.de/kultur-tourismus/sehenswurdigkeiten/skulpturen-weg